Feed auf
Postings
Kommentare

Am 06.12.2009 findet in der Stadthalle Bonn der erste tierische Weihnachtgsmarkt statt.

Moderator Klaus Kirchhoff von   TierTV wird Sie durch ein buntes Weihnachtsprogramm führen.

An diesem Tag wird eine Mischung von Ausstellern, Mitmachaktionen und einem Showprogramm geboten.

Bitte beachten Sie zu dieser Veranstaltung noch folgendes:

Hunde, die in der Halle mitgeführt werden, müssen am Eingang einen Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung vorweisen. Die Impfung darf nicht jünger als 4 Wochen. Alle Hunde müssen an der Leine geführt werden. Hinterlassenschaften sind zu entfernen. Kotbeutel werden gestellt.

Ich wünsche der Veranstaltung viel Erfolg.

Veranstaltungsort:

Stadthalle Bonn Bad Godesberg
Koblenzer Str. 80
43177  Bad Godesberg

Öffnungszeiten:

11:00 – 18:00

die genauen Veranstaltungsdaten können Sie auch auf der Seite der Pfötchenbande entnehmen.

Organisiert wird dieser 1. tierische Weihnachtsmarkt von:

Veranstalterin:

Monika Lukas

Böttgerstr. 8

D 41540 Dormagen Hackenbroich

Telefon: 0172/ 2000 625

Kontaktaufnahme:

kontakt@pfoetchenbande.de

UST-idNr.: DE 222711108

Pfötchenbande

2 Kommentare auf “Erster tierischer Weihnachtsmarkt”

  1. nina sagt:

    Das ist doch eher was für die Tierbesitzer. Was macht man denn dann auf einem Tierweihnachtsmarkt? Glühwein für die Schildkröte und Wurstpastete für waldi? mizie kriegt die Maus mit schleifchen angeboten?
    Ich finde das sehr lustig. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass es warmes weihnachtsbier mit salamigeschmack gibt und dann der größte Teil der hunde torkelnt und Weihnachtslieder singend mit Herrchen nach Hause wackelt, dann kann Weihnachten kommen!

    • Dr. Dirk Nösler sagt:

      Sicherlich ist das was für Tierbesitzer. Aber hier weiß jeder was einen erwartet. Leckerchen für Hunde und Glühwein für das Frauchen. Ich kenne viele Weihnachtsmärkte auf denen ich war und nur enttäuscht wieder kam. Hier steht ein Weihnachstmarkt unter einem Motto, das mich angesprochen hat. Ich kann natürlich nur hoffen, dass er auch das hält und es ein Weihnachtsmarkt wird, den man in Zukunft auch weiter empfehlen kann. Aber die Idee fand ich einfach mal gut. Eben mal kein null acht fünfzehn Weihnachtsmarkt.

Kommentar abgeben