Feed auf
Postings
Kommentare

Seit es die Infektion mit H1N1 gibt, gab es noch keinen Fall einer Ansteckung bei einer Katze. Nun berichtet gestern am 04.11.2009 die American Veterinary Medical Association aus Amerika (AVMA) in einem auf Ihrer Homepage veröffentlichten Artikel von einem Fall einer Katze, die sich mit diesem Virus  (H1N1) der Grippe angesteckt hat. In Amerika wird von der AVMA darauf aufmerksam gemacht, dass jeder Tierbesitzer aufmerksam seine Tiere beobachten sollte und bei Veränderungen den Tierarzt aufsuchen sollte.

Den Originalartikel finden Sie hier

2 Kommentare auf “H1N1 Virus bei Katze gefunden”

  1. Klaus sagt:

    Schweinegrippe, verursacht durch das h1n1 Virus, nun auch bei der Katze. Ich kann mich daran erinnern, dass es mal hieß, dass die Schweinegrippe nur auf den Menschen übertragbar sei. Und nun? Nun haben wir den ersten Fall einer Katze, die Schweinegrippe (H1N1 Virus) hat. Eine Katze, die sich an Schweinegrippe infiziert hat. Mal schauen ob es ein Einzelfall der Schweinegrippe bei Katzen bleibt, oder ob sich vielleicht auch Hunde infizieren können. Ich bin gespannt.

  2. Thomas sagt:

    Wo soll das noch hinführen? Das H1N1 Virus der Schweinegrippe macht mir zur Zeit keine Angst. Warum auch. Sie läßt sich mit Tamiflu behandeln. An der Influenza, die wir jedes Jahr haben sterben deutlich mehr als die bis jetzt 9 Menschen. Dabei weiß ich noch nicht einmal warum diese Menschen verstorben sind. Sind sie rein an dem H1N1 Virus verstorben, oder lag eine Grunderkrankung vor?

    Ich werde es mal abwarten, ob es wirklich so schlimm kommt. Ansonsten kann man die Schweinegrippe (H1N1) auch mit Tamiflu bekämpfen.

    Über Deutschland schreibt die Presse, dass Deutschland impfmüde wär. Da müssen sich die Politiker und Mediziner mal an die Nase fassen und sich mal fragen warum.
    Als erstes kam die Meldung auf, dass die Bundeswehr ein anderes Impfmittel bekommt, als die „normale“ Bevölkerung. Dann kommen Meldungen aus Schweden, die besagen, dass sie mittlerweile kritisch dem Impfstoff gegenüber stehen. Warum sind die Verstärker im Impfstoff enthalten? Ginge es nicht auch ohne Verstärker?

    Also wo bleibt die Aufklärung der Politik. Die Mediziner sind sich auch nicht untereinender einig.

    Wie soll sich der normale Bürger dann ein Bild machen.

Kommentar abgeben