Feed auf
Postings
Kommentare

Wie es die Überschrift schon sagt:

Wuehltischwelpen

Sagt NEIN zum Handel mit Billigwelpen.

Sagt NEIN DANKE zu Wühltischwelpen.

Schluss mit dem unseriösen Welpenhandel.

Denkt nach, bevor gekauft wird.

Warum greife ich dieses Thema auf? Es ist Weihnachtszeit und viele Familien und Kinder wünschen sich Tiere unterm Weihnachtsbaum. Da kommt die Aktion Wühltischwelpen – Nein Danke, die der ETN, bmt und die Tasso ins Leben gerufen haben, gerade richtig, um vielleicht einen unbedachten Kauf zu verhindern.

Finger weg von Welpen, die an der Autobahnraststätte verkauft werden und unter Umständen gerade aus dem Ausland von einem Massenzüchter geholt worden sind. Allein der Verkauf der Tiere an einer Autobahnraststätte sollte einen schon stutzig machen. Beim Hundekauf immer kritisch sein. Hier geht es um ein Lebewesen und nicht nur um eine Sache.

Was man unter Umständen an Geld einspart, kann einen später teuer zu stehen kommen. Ich erzähle aus Erfahrung, aus meiner langjährigen praktischen Tätigkeit als Tierarzt:

Ein Besitzer hatte einen Hund günstig von solch einem Autobahnhändler gekauft. Doch leider stellte sich später heraus, dass der Hund Parvovirose hatte und die Behandlung danach sehr teuer wurde. Die Frau hatte im übrigen Glück, dass der Hund überlebt hat. In vielen Fällen verstirbt auch ein Hund an Parvovirose. Aber das sei nur ein Beispiel, was man von einem unseriösen Händler bekommen kann. Denn alles was Sie schriftlich hatte, war gefälscht. Also beim Hundekauf immer kritisch sein.

Nicht das man jetzt denkt, dass sollte man nur an der Autobahnraststätte tun, nein – bei jedem Hundekauf.

In irgendeinem Wohnzimmer –  irgendwo hier in Deutschland. Man wird eingeladen zum Hundekauf. Alles sieht ordentlich aus, doch was sieht man, wenn man ein wenig kritischer schaut:

  • Keinen Impfpass,
  • Welpe sieht deutlich jünger aus,
  • die Mutter bekommt man nicht zu Gesicht,
  • Welpe sieht abgemagert aus,
  • Welpe ist nicht entwurmt (Es gibt auch Wurmpässe, die vom Tierarzt ausgefüllt sind),
  • Welpe ist schlapp.
  • Welpe hat struppiges, ungepflegtes Fell
  • das Fell ist voller Parasiten wie z.B. Flöhe
  • der Hund juckt sich die ganze Zeit
  • der Hund hat einen verschmierten Hintern

Wenn man so etwas sieht, dann sollte man sich nicht mit irgendwelchen Geschichten abspeisen lassen, sondern die Hände von dem Kauf lassen.

Dieses ernste Thema, der Handel mit Tieren, das haben sich die drei Organisationen ETN, bmt und die Tasso gemeinsam auf die Fahne geschrieben und wollen aufklären.

Macht also mit bei der Aktion, damit schon bald kein unseriöser Händler mehr einen Käufer findet.

Was kann man tun?

  • Aufklärung ist die einzige Chance
  • Aufdecken und Anzeigen dieser unseriösen Händler
  • vor allem dort nicht kaufen

Es gibt einen Aufklärungsfilm, der auf der Internetseite der Tasso und der ETN zu sehen ist.

Sag nein zu uneriösen ZüchternSAGT NEIN zu unseriösen Züchtern

Kommentar abgeben