Feed auf
Postings
Kommentare

Hund erleidet tödlichen Stromschlag in einer Wasserpfütze

Hamburg (aho 25.01.15) – Ein Mann war mit einem Rottweiler in Hamburg-St. Pauli auf dem Gelände zwischen der Rindermarkthalle und einem Restaurant spazieren. “Rocco” war an einer langen Leine angeleint. Der Rottweiler schreckte plötzlich vor einer in einer Wasserpfütze liegenden Holzplatte zurück, jaulte laut auf, krampfte und fiel tot um. Der Mann wollte den Hund anfassen und bekam dabei einen Stromschlag. Ein Passant informierte die Rettungskräfte.722401_web_R_K_B_by_Iris Klauenberg_pixelio.de
Der Mann hatte Schmerzen und verspürte ein Kribbeln in seinem Körper. Rettungssanitäter versorgten den Mann.
Die eingetroffenen Polizeibeamten stellten fest, dass mehrere Stromkabel durch die Pfütze verliefen. Die Kabel führten von einer Trafostation zu einem Verteilerkasten. Die Gefahrenstelle wurde abgesperrt. Ein Mitarbeiter eines Stromversorgungsunternehmen stellte fest, dass eines dieser Kabel defekt war. Somit stand die Pfütze unter Strom. Der Mitarbeiter nahm das Kabel vom Stromnetz.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.

Ohne Worte – einfach nur traurig.

In diesem Sinne,

Der Doc aus Grevenbroich Kapellen

 

 

———————————————————-

Quelle: AHO

Tags:

WarteraumLiebe Kunden,

vom 26.02.2015 – 01.03.2015 bleibt die Praxis wegen Fortbildung über Kardiologie bei Hund und Katze geschlossen. In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die Tierklinik am Bökelberg oder die Tierklinik in Stommeln, oder an die Tierklinik an der Münsterstrasse. Jede andere Klinik Ihrs Vertrauens ist ebenfalls 24 Stunden für sie da.

Am Montag den 02.03.2015 ist die Praxis wieder wie gewohnt geöffnet.

Ich hoffe aber, dass Sie und alle Ihre Fellnasen gesund bleiben.

In diesem Sinne

Ihr Tierarzt Dr. Dirk Nösler aus Grevenbroich Kapellen

Es ist doch nicht so schlimm. 🙂 Zwei Füllungen. Bin also um 15:00 Uhr wieder in der Praxis.

(null)

In diesem Sinne

Euer Doc aus Grevenbroich Kapellen.

Liebe Patientenbesitzer,

heute muss ich selbst mal zum Arzt. 🙂 Ich habe heute um 11:30 einen ZahnextaktionBrunnerCarlosZahnarzttermin. Deshalb bin ich heute Vormittag nur bis 11:30 Uhr für sie da. Ansonsten erst wieder ab 15:00 – 19:00 Uhr.

Nur so nebenbei – Ganz so schlimm sind meine Zähne nicht. 🙂

 In diesem Sinne – viel Gesundheit und gute Zähne :-).

Dr. Dirk Nösler Tierarztpraxis Grevenbroich Kapellen

Wahrscheinlich der letzte Test, bevor ich nun endlich wieder den erste Artikel schreibe.Terra Felis2

Vet examining dogEs wird immer nur davon gesprochen, wie schlimm es beim Tierarzt ist. Wieviel Angst die Hunde vorm Tierarzt haben.

Doch es gibt auch viele Ausnahmen.  Heute hatte ich wieder einen Patienten, der sich so sehr freute, dass er sofort, ohne auch nur zu überlegen, auf den Behandlungstisch sprang. Er schaute mich fragend an, warum ich nicht schneller mit den Leckerchen da war. 🙂

Der Hundebesitzer und ich mussten uns erst einmal vor Erstaunen einbekommen. Aber so schnell konnte man nicht schalten, wie der Hund auf dem Tisch war und Leckerchen verlangte.

Nun gut, ich gebe zu, dass so etwas Extremes nicht die Regel ist. Aber ich kann doch feststellen, dass die meisten Hunde gerne zum Tierarzt gehen.

Ein anderer Fall war folgender:

Weiterlesen »

Tags: , , , ,

Meine Katze im Körbchen

Katze im Korb

Katze im Körbchen

 

So sieht meine Katze aus, wenn sie sich entspannt. Sie macht sich regelrecht unsichtbar. Ein Wollknäuel – sonst ist nichts zu erkennen.

In diesem Sinne und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vor allem viel Gesundheit.

In diesem Sinne.

Euer Dirk Nösler

Tierarztpraxis Gevenbroich Kapellen

Gedanken.

Was ist Weihnachten? Weihnachten ist das Fest der Liebe. So sagt man.

Ich stell mir die Frage? Ein Fest der Liebe? 365 Tage hat das Jahr und ein Tag davon ist das Fest der Liebe? Warum nur ein Tag. Sollten es nicht 365 Tage sein. Oder vielleicht auch nur 340 Tage, wenn man die Tage abzieht, an denen man sich in der Familie mal nicht so versteht. Wenigsten diese 340 Tage sollten es sein. 340 Tage im Jahr sollten ein Fest der Liebe sein. Es können natürlich auch mehr sein. Aber Weihnachten als Fest der Liebe zu benennen ist für mich Heuchelei. Wer es im ganzen Jahr nicht geschafft hat täglich zu lieben und sich zu vertragen, der hat auch Weihnachten mit dem Motto „Fest der Liebe“ nicht verdient.

Weihnachten hat für mich mit Glauben zu tun. Glauben an die Geburt Christi. Glauben, den man auch nicht einfach so per Schalter umlegen kann. Entweder man glaubt, oder man glaubt nicht.

Weihnachten ist für mich heute nur noch Kommerz. „Weihnachten“ fängt im Grunde schon im Oktober an. Denn da will man uns schon Lebkuchen und andere Weihnachtssachen schmackhaft machen. Wo bleibt da der Gedanke von Weihnachten.

Aber wieso funktioniert das mit dem Verkauf von Lebkuchen und anderen Dingen im Oktober? Weil es genug Menschen gibt, die es mitmachen. Ich kenne Geschichten von Weihnachten, da war es noch etwas besonderes, wenn Mutter die Weihnachtskekse herausholte und wir Kinder uns darüber freuten. Ich kann natürlich nicht für alle sprechen. Aber das ist mein Eindruck. Weihnachten ist Kommerz geworden.

Es müssen immer größere und mehr Geschenke werden. Ein kleines Geschenk von Herzen hätte es wahrscheinlich auch getan, aber man muss ja immer mehr und teurer schenken. Ich sage nur: Prognose von 80 Milliarden Umsatz in den Monaten November/Dezember. (Quelle: Handelsblatt)

Das sind nur ein paar Gedanken, die mir spontan in den Sinn kamen.

Ich wünsche auf jeden Fall allen ein schönes und friedliches Weihnachtsfest.

« Neuere Postings - Ältere Postings »