Tierquälerei? Hund im Gewässer entsorgt – schreckliches Erlebnis

Hund im Gewässer entsorgtIch muss mir heute einfach mal etwas von der Seele schreiben.

Da wurde ich doch heute von der Polizei angerufen, ob ich nicht kurz kommen könnte. Ein Hund wurde aus dem Wasser tot geborgen. Dass der Hund tot war, war schon schlimm genug. Aber das seine Beine gefesselt waren und diese noch mit Gewicht beschwert waren, setzte allem die Krone auf. Alle waren entsetzt.

Seit dem ich dort war, bin ich ein wenig durch den Wind. So etwas habe ich auch noch nie erlebt. Schrecklich. Tot, aufgedunsen und schon stark stinkend. Mit Worten kann man das eigentlich nicht wirklich beschreiben.

Was für Menschen müssen das sein, die so etwas machen. Dafür habe ich kein Verständnis. Die Polizei hat natürlich sofort eine Anzeige aufgenommen.

Ich hoffe, dass man denjenigen erwischt, der das getan hat und hoffe nur, dass der Hund, bevor er ins Wasser geschmissen wurde, schon tot war. Aber das entschuldigt nichts.

Einfach nur grausam, wie mit diesem Tier umgegangen wurde.

Euer Dirk Nösler

10 Gedanken zu „Tierquälerei? Hund im Gewässer entsorgt – schreckliches Erlebnis“

    1. Hoffentlich kann die Polizei diesen Unmenschen fassen! 🙁
      Viele Grüße,
      Sylvia

      PS: Wenn ich hier kommentieren möchte, bekomme ich häufig folgende Fehlermeldung:
      „Service Temporarily Unavailable
      The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.“
      Ist Ihnen das bekannt?

      1. PS: Wenn ich hier kommentieren möchte, bekomme ich häufig folgende Fehlermeldung:
        “Service Temporarily Unavailable
        The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.”
        Ist Ihnen das bekannt?

        Hallo Sylvia,

        vielen Dank für die Inof, ich bastel gerade an meinem Blog. Vielleicht liegt es ja daran. Wenn das Problem weiter besteht, bitte ich Dich mir das zu sagen.

        Viele Grüße

        Dirk

  1. Ist mir eben auf dem Nachhauseweg noch eingefallen:
    Wenn der Hund schon tot gewesen wäre, dann hätte man ihm nicht die Beine fesseln müssen … 😥
    Traurige Grüße,
    Sylvia

  2. Ich habe den Artikel heute morgen als ersten im Feed-Reader gelesen und ich hatte Tränen in den Augen 😥
    Ich kann so etwas auch nicht fassen!
    Ich werde nie verstehen, wie Menschen (sind das überhaupt welche?) so etwas tun können!
    Ich kann mir vorstellen, wie einem Zumute sein muss, wenn man das Live miterlebt, selbst beim Lesen läuft es mir schon kalt den Rücken runter 🙁

    Traurige Grüße,
    Sylvia

    @nina: Seit 1990 sind Tiere keine Sache mehr, aber sie werden rechtlich leider immer noch als Sache behandelt, daher hast du mit deiner Vermutung sicherlich recht!

Schreibe einen Kommentar zu Ilse Seher-Lenders Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.