Archiv der Kategorie: Informelles

Warum ist das Chippen so wichtig?

Glücklicherweise hat sich das Chippen (Kennzeichnen) des Tieres durchgesetzt und das Tätowieren abgelöst. Nur leider passiert es all zu häufig, dass man ein gefundenes Tier in der Tierarztpraxis hat, das zwar gechippt ist, aber nirgends registriert ist. Laut Tasso (Zentrale Registrierungsstelle im Internet) glauben 20 % der Besitzer, die Ihr Tier kennzeichnen lassen, dass es auch automatisch registriert wird. Leider ist dem nicht so, da es ein Service des Tierarztes ist, wenn er das entsprechende Tier auch registriert. Bei mir in der Praxis wird jedes Tier automatisch per Internet bei der Tasso registriert. Aber das ist ein reiner Service. Wenn Sie Ihr Tier bei einem Tierarzt registrieren lassen, fragen Sie nach, ob es auch automatisch durch den Tierarzt registriert wird. Sie sollten nach der Registrierung nach ungefähr 3 Tagen eine Bestätigung der Tasso erhalten.

Eine Registrierung ist wichtig. Denn nur ein Tier, das auch registriert ist, kann in einem Notfall auch zurückvermittelt werden.

Durchschnittliche Suchzeiten für Tiere (laut Tasso)

-Katze:
registriert: 1,5 Wochen
nicht registriert: geringe Chancen auf Rückvermittlung

-Hund
registriert: 4 Tage
nicht registriert: 6 Wochen und mehr

Lösung:
Chip + Registrierung = Sicherheit für Ihr Tier

Bedenken Sie diese Sicherheit gibt es kostenlos und das sollte es Ihnen wert sein. Bitte erkundigen Sie sich bei jeder Kennzeichnung, ob das Tier auch registriert wird.

Ich drücke allen Tierbesitzern die Daumen, dass solch ein Fall nie eintritt, in der man die Hilfe der Tasso benötigt.

———————————-

Tasso e.V.
Frankfurter Str. 20
65795 Hattersheim

Telefon: 06190.93 73 00

E-Mail: info@tasso.net

Internet: www.Tasso.net

Teebaumöl ist für Katzen gefährlich

Seit Jahren mache ich Katzenbesitzer darauf aufmerksam, dass Teebaumöl gefährlich für Katzen sein kann. Hierzu habe ich einen intessanten Artikel von Dr. Manfred Stein gefunden: Katzenkiller Teebaumöl.

Dr. Manfred Stein beschreibt ausführlich die Wirkungsweise von Teebaumöl bei Katzen. Und weist darauf hin, wie gefährlich Teebaumöl für Katzen sein kann.

Hinweise für einen Hundekauf

Viele sind immer noch der Meinung, dass man besser ein Tier von einem Züchter holen sollte, als aus dem Tierheim. Doch die Tierheime sind voll und wären über jede Vermittlung dankbar. Die Beweggründe für einen Hund von einem Züchter zu holen sind unterschiedlich.

Als Begründung höre ich häufig folgendes:

  • man kennt die Vorgeschichte des Hundes nicht
  • ich möchte einen jungen Hund haben
  • das Tier könnte krank sein
  • ich möchte ein Rassetier haben
  • etc

Alles Gründe die ich natürlich erst einmal akzeptiere. Doch sollte man immer zuerst in das Tierheim gehen und schauen, ob es nicht einen Hund gibt, der zu einem passen könnte. Und wenn dann zur Zeit kein passender Hund im Tierheim ist, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht noch ein wenig mit der Anschaffung wartet, bis der richtige Hund im Tierheim ist.

Wer sich dann einen Hund anschaffen möchte, ob beim Rassezüchter, im Tierheim oder über Bekannte, sollte, um späteren Ärger zu vermeiden, zur Sicherheit den gesundheitlichen Zustand des Vierbeiners überprüfen.

Neben der Checkliste, die einen Anhaltspunkt über die Gesundheit geben soll, sollten Sie sich unbedingt den Impfpass zeigen lassen. Fragen Sie auch nach, mit welchem Präparat der Hund entwurmt wurde. Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt nach, ob der Impfschutz und die Entwurmung ausreichend sind. Lassen Sie sich, wenn möglich auch den Rüden zeigen.

Zur Erleichterung für den Gesundheitszustand hier eine kurze Checkliste:

  • Klare glänzende Augen ohne Ausfluss und Verklebungen
  • Nase ohne Ausfluss und Verkrustungen
  • Fell dicht und glänzend ohne Parasiten, nicht struppig und stumpf
  • Hunde insbesondere Welpen dürfen nicht zu mager aber auch nicht übermäßig fett sein
  • Der Bauch darf nicht aufgebläht sein, Beckenknochen dürfen nicht hervorstehen.
  • Die Ohren sollten sauber sein. Kein strenger Geruch.
  • Die Zähne sollten im guten Zustand sein, Zahnfleisch und Zunge rosa
  • Der Afterbereich sollte sauber und nicht verklebt sein
  • Ein gesunder Hund ist neugierig, beschnuppert einen und sitzt nicht teilnahmslos in der Ecke.
  • Welpen spielen und balgen mit ihren Geschwistern

Erster tierischer Weihnachtsmarkt

Am 06.12.2009 findet in der Stadthalle Bonn der erste tierische Weihnachtgsmarkt statt.

Moderator Klaus Kirchhoff von   TierTV wird Sie durch ein buntes Weihnachtsprogramm führen.

An diesem Tag wird eine Mischung von Ausstellern, Mitmachaktionen und einem Showprogramm geboten.

Bitte beachten Sie zu dieser Veranstaltung noch folgendes:

Hunde, die in der Halle mitgeführt werden, müssen am Eingang einen Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung vorweisen. Die Impfung darf nicht jünger als 4 Wochen. Alle Hunde müssen an der Leine geführt werden. Hinterlassenschaften sind zu entfernen. Kotbeutel werden gestellt.

Ich wünsche der Veranstaltung viel Erfolg.

Veranstaltungsort:

Stadthalle Bonn Bad Godesberg
Koblenzer Str. 80
43177  Bad Godesberg

Öffnungszeiten:

11:00 – 18:00

die genauen Veranstaltungsdaten können Sie auch auf der Seite der Pfötchenbande entnehmen.

Organisiert wird dieser 1. tierische Weihnachtsmarkt von:

Veranstalterin:

Monika Lukas

Böttgerstr. 8

D 41540 Dormagen Hackenbroich

Telefon: 0172/ 2000 625

Kontaktaufnahme:

kontakt@pfoetchenbande.de

UST-idNr.: DE 222711108

Pfötchenbande

Ein Hund wird leider zum Modetier

Immer wieder kommt es dazu, dass ein Tier zu einem Modetier wird.  Die Folgen sind unkritischer Kauf des Tieres und die Massenzüchtung von dem entsprechenden Modetier. Beispiele hierfür gibt es in der Vergangenheit viele. Eins aus der Vergangenheit sind die Dalmatiner, die während des Disneyfilms 101 Dalmatiner auf den Top 1 lagen. Heute sei nur der Hund Bo genannt, der zur Zeit wohl bekannteste Hund der Familie Obama. Bo ist ein portugiesischer Wasserhund (Cão de Água Português) der leider auf Grund des Bekannheitsgrades von Barack Obama zu solch einem Modehund geworden ist.

Doch beachten Sie immer, dass eine Anschaffung eines Tieres auch Verantwortung mit sich bringt. Bitte informieren Sie sich erst, bevor sie sich ein Tier wie den portugiesischen Wasserhund von Barack Obama anschaffen.

Denn nur all zu oft landen gerade diese Modetiere auf kurz oder lang im Tierheim.

Ich kann auf folgenden sehr guten Filmbericht des ZDF.Umwelt vom 03.05.2009 verweisen in dem Frau Elke Deininger vom Tierschutzbund interviewt wird:  Wasserhund wird zum Modetier

Haustier liebster Wunsch bei Kindern

Am internationalen Kindertag (1. Juni 2009) gab der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie e.V. (DVSI) eine Umfrage in Auftrag, in der er Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in ganz Deutschland unter anderem befragte, was deren größter Wunsch sei. Knap 22 %  der befragten Kinder wünschten sich bei dieser Umfrage ein Haustier.

Natürlich wünschen sich Kinder gerade zu Weihnachten gerne Haustiere. Doch seien Sie vorsichtig mit dem Schenken von Haustieren zu Weihnachten. Tiere können für Kinder auch mal schnell langweilig werden und bitte informieren Sie sich erst über das Tier das Sie verschenken möchten und kaufen sich Bücher über das jeweilige Haustier.

Einige Fragen die man sich stellen sollte sind z.B. folgende:

  • Was braucht es zu fressen
  • wie groß wird es
  • was für Pflege benötigt es
  • wie alt wird das Haustier
  • Ist es überhaupt Kinder geeignet.
  • was mach ich im Urlaub mit dem Tier
  • wieviel kostet mich das Haustier im Monat im Durchschnitt

Ich bin z.B. kein Fan von Hamstern für Kinder, da Hamster nachtaktiv sind und die Kinder nichts von Hamstern haben außer sie bleiben bis spät in die nacht auf. Aber eine Empfehlung für ein bestimmtes Haustier möchte ich hier auch nicht aussprechen. Außer eine: Gehen Sie erst in die örtlichen Tierheime um dort nach einem passenden Tier zu schauen. Lassen Sie sich auch mal von den Mitarbeitern des Tierheims beraten.

Weitere Informationen zu der Umfrage finden Sie hier:

Deutscher Verband der Spielwaren Industrie e.V.

Ulrich Brobeil

Tel.: 0711 / 976 58-17

u.brobeil@toy.de