Schlagwort-Archive: Hund

Vorsicht beim Schmusen: Haustiere können Erreger übertragen

©  Barbara Eckholdt / PIXELIO
© Barbara Eckholdt / PIXELIO

Beim Zusammenleben mit unseren Haustieren wie Hund, Katze, Maus gibt es positive, wie auch negative Effekte, wie Canadische Wissenschaftler herausgefunden haben. Gerade Kindern ist dies nicht immer bewusst. Aber laut Artikel sind auch Schwangere und Immungeschwächte Menschen gefährdet.

 

Columbus (dpa) – Haustiere können zahlreiche verschiedene Krankheitserreger auf ihre Besitzer übertragen. Vor allem kleine Kinder, ältere und kranke Menschen und Schwangere seien durch Infektionen mit Viren, Bakterien, Pilzen oder Parasiten gefährdet.

Das berichten Wissenschaftler aus Kanada und den USA im Fachblatt «Canadian Medical Association Journal». Für gesunde Menschen sei das Risiko gering, wenn die Tiere angemessen versorgt und Hygiene-Regeln eingehalten werden.

Zudem können sich Haustiere Studien zufolge auch positiv auf die Gesundheit auswirken: Vermutet wird etwa ein Schutz vor Allergien und Atemwegsinfektionen bei Kleinkindern, die mit einem Hund im Haus leben. Bekannt ist auch, dass Kinder, die auf dem Bauernhof von klein auf Kontakt zu Tieren haben, seltener an Allergien erkranken. Hinzu kommen positive Effekte auf die Psyche oder auch das Mehr an Bewegung beim Gassigehen mit dem Familienhund.

Vorsicht beim Schmusen: Haustiere können Erreger übertragen weiterlesen

Da möchte man doch auch Hund sein – Ich wünsche frohe Ostern

Frühstück-Hund-WebWas für ein schönes Frühstück. Einfach zum Reinbeißen schön. Doch wer genauer hinschaut, erkennt Hundefutter auf dem Teller. Gestern war ein Kunde bei mir in der Praxis, der mir eine schöne Geschichte erzählte. Da bekommt sein Hund doch tatsächlich täglich sein Butterbrot geschmiert. Und zu Ostern gab es noch ein wenig Garnierung dazu. Man muss dazu wissen, dass es sich bei diesem Hund um einen 81 kg schweren Hund handelt. Das zeigt mir: Nicht nur kleine Schoßhündchen, sondern auch große „Schoßhündchen“ werden verwöhnt.

In diesem Sinne seid lieb zu Euren Tieren und verwöhnt sie.

Frohe Ostern

Dr. Nösler

Hund kommt gerne zum Tierarzt

Vet examining dogEs wird immer nur davon gesprochen, wie schlimm es beim Tierarzt ist. Wieviel Angst die Hunde vorm Tierarzt haben.

Doch es gibt auch viele Ausnahmen.  Heute hatte ich wieder einen Patienten, der sich so sehr freute, dass er sofort, ohne auch nur zu überlegen, auf den Behandlungstisch sprang. Er schaute mich fragend an, warum ich nicht schneller mit den Leckerchen da war. 🙂

Der Hundebesitzer und ich mussten uns erst einmal vor Erstaunen einbekommen. Aber so schnell konnte man nicht schalten, wie der Hund auf dem Tisch war und Leckerchen verlangte.

Nun gut, ich gebe zu, dass so etwas Extremes nicht die Regel ist. Aber ich kann doch feststellen, dass die meisten Hunde gerne zum Tierarzt gehen.

Ein anderer Fall war folgender:

Hund kommt gerne zum Tierarzt weiterlesen

Zähne sanieren ist wichtig

Heute musste ich bei einem Hund wieder mehrere Zähne ziehen und da ging mir durch den Kopf, wie wichtig die Pflege von Zähnen ist. Bei uns Menschen ist es ganz normal sich zweimal täglich die Zähne zu putzen. Schon Kleinkinder wissen um die Wichtigkeit des Zähneputzens. Aber bei unseren Haustieren denken die wenigsten daran. Aber auch bei unseren Haustieren ist Zähneputzen eine wichtige Maßnahme der Prophylaxe von Zahnstein. Ich erlebe immer wieder in meiner Praxis, dass die Tierbesitzer mit folgendem Satz bei mir erscheinen: “Mein Tier stinkt aus dem Maul. Das ist unerträglich. Was ist das?”. In den meisten Fällen ist es Zahnstein. Es gibt zwar auch andere Ursachen, warum ein Tier aus dem Maul riechen kann. Wie z.B. eine erkrankte Niere, oder der Geruch kommt gar nicht unmittelbar aus dem Maul, sondern aus dem Magen, hervorgerufen z.B. von einer Magen Darm Verstimmung. Aber egal was die Ursache ist, man sollte das nicht auf die lange Bank schieben.
Viele Besitzer denken: Ach das ist doch nur Zahnstein. Aber die Bakterien, die mit beim Zahnstein sind, sind gerade das gefährliche. Die Bakterien können in den Blutkreislauf gelangen und andere Organe befallen. Das Herz oder die Niere sind solche Organe, wo sich die Bakterien aus dem Maul gerne mal ansiedeln und zu Krankheiten führen können. Also ist in meinen Augen eine gründliche Reinigung der Zähne Pflicht. Eine regelmäßige Sanierung vom Tierarzt ist deshalb sehr wichtig. Nach der Sanierung sollten die Zähne weiter gepflegt werden. Entweder regelmäßig Zähne putzen, oder unterstützend gegen Zahnstein mit z.B. Vetaquadent behandeln.

In diesem Sinne

Euer Dirk Nösler

Warum ist der Hund ängstlich?

Anfang des Jahres wurde mir ein Hund vorgestellt, von dem die Besitzerin berichtete, dass er plötzlich abends immer ängstlich wurde. Ihr Hund suchte immer abends, wenn es in der Wohnung ruhig wurde und alle ins Bett gingen die Terassentür auf und wollte in den Garten. Dieses Verhalten war untypisch für diesen Hund. Es sah so aus, als wenn der Hund Angst vor dem Eingesperrt sein hatte. Er suchte immer eine Fluchtmöglichkeit nach draußen.

Warum ist der Hund ängstlich? weiterlesen

Rolligkeit trotz Kastration? Geht das?

Die Katze wird rollig, obwohl sie kastriert ist? Ist dem Tierarzt wohl ein Fehler unterlaufen? Hat er womöglich einen Teil des Ovars (Eierstock) vergessen? Was könnte der Grund für dieses Phänomen sein?

Immer mehr amerikanische Tierärzte berichten über einen bisher nicht beachteten Grund hierfür. Laut amerikanischen Tierärzten sollen hierfür menschliche Hormoncremes dafür verantwortlich sein. Amerikanische Tierärzte werden immer häufiger mit diesem Problem konfrontiert. Es werden Hunde mit geschwollener Vulva (Scheide) und blutigem Scheidenausfluss vorgestellt. Aber auch Katzen, die plötzlich rollig werden. Bevor man diese Tiere einer Probelaparatomie (minimalinvasiver Eingriff) unterzieht, sollte man ein intensives Gespräch mit dem Besitzer führen. Besonders, wenn es sich um einen Patientenbesitzer mittleren Alters handelt. Ursache für die hormonellen Veränderungen bei den Tieren sind immer häufiger hormonelle Cremes, die den Patientenbesitzern verschrieben werden und die sie auf der Haut tragen. Durch das tägliche ablecken der Haut des Besitzers nehmen die Tiere regelmäßig das Hormon auf und verändern sich auch dadurch. Was sich in Blutungen und Rolligkeit äußert. Schon das Reiben der Katze an den Händen kann zu Veränderungen führen. Es kommt zu den beschriebenen Symptomen bei den Tieren. Es wird weiter beschrieben, dass diese Problematik nicht nur die Tiere betreffe, sondern auch Kinder können frühzeitige Pubertätssymptome entwickeln.

Quelle: tinyurl.com/2cfwe28

Hund sucht neuen Besitzer

Das Frauchen von Kimba ist verstorben. Nun sucht Kimba dringend ein neues zu Hause.

Der Hund ist vermittelt. Danke

Kimba ist ein 9 Jahre alter, kastrierter Yorki Mix. Er ist gesund und noch sehr unternehmungslustig, er möchte gern spazieren gehen und spielen, mag aber auch gern Kuschelstunden auf dem Sofa.
Kimba kann auch für ein gewisse Zeit allein bleiben und ist stubenrein.
Mit anderen Hunden versteht er sich gut , allerdings versucht er als kleiner Terrier schon mal bei anderen Hunden den Chef raus zu hängen. Dies ist aber kein größeres Problem … eben typisch kleiner Terrier….
Hund sucht neuen Besitzer weiterlesen

Empfehlung: Leuchtie nun auch in Leuchtie neongrün und Leuchtie pink

Nun werden die Tage wieder kürzer und es wird wieder früher dunkel. Da sollte man wieder darüber nachdenken, dass man seinen Hund in der Dämmerung und Dunkelheit sichtbar macht. Das geht am Einfachsten mit einem Leuchtie. 2006 wurde das Leuchtie in der Sendung „HundKatzeMaus“ wegen seiner Robustheit und Haltbarkeit als besonders positives Beispiel genannt. Das Leuchtie ist zudem wassergeschützt. Das Leuchtie hat eine starke Leuchtkraft und Ihr Hund wird dadurch sehr gut gesehen. Wie ich schon einmal berichtet habe, können mit dem Leuchtie Unfälle vermieden werden.
Empfehlung: Leuchtie nun auch in Leuchtie neongrün und Leuchtie pink weiterlesen

Ohne Worte – Video: Welpen in Fluss geworfen – einfach nur grausam

Im Moment kursiert ein Video im Netz, das zeigt, wie ein Teenager lebende Welpen in einen Fluss schmeißt. Einfach nur grausam. Ich dachte es geht nicht schlimmer, als die Geschichte mit dem Hund, der mit zusammengebundenen Beinen und mit einem Blei beschwert, aus der Erft gezogen wurde. (Ich habe berichtet) Aber das Menschen so etwas auch noch filmen. Schlimm.
Ohne Worte – Video: Welpen in Fluss geworfen – einfach nur grausam weiterlesen

Tagebuch, Nachrichten und Neuigkeiten aus der Tierarztpraxis Grevenbroich Kapellen